Der Masturbator als Sexspielzeug für Männer

Masturbatoren – auch als “Taschenmuschi” oder “Seemannsbraut” bekamt – sind ein Sexspielzeug für Männer, das für einen größeren Genuss bei der Selbstbefriedigung sorgt, als es mit reiner Handarbeit möglich ist.

Masturbatoren können unauffällig oder anatomisch geformt sein

masturbator-masturbieren-travel-pussyEin Masturbator oder eine Taschenmuschi ist ein Sexspielzeug für Männer, das im Inneren stimulierende Strukturen besitzt, welche die Nervenenden des Penis besser stimulieren, als dies eine Hand jemals könnte. Hierbei kann ein Masturbator so unauffällig designet sein, dass dessen konkrete Funktion kaum von außen erkennbar ist. Ebenso gibt es Masturbatoren in Form der berühmten Taschenvagina, die auch von außen anatomisch genau nachgebaut sind.

Egal, ob ein Masturbator eine bereits optisch stimulierende Taschenvagina oder ein eher diskret gestaltetes Toy ist, so besitzt sein Inneres einen strukturierten Kanal, welcher den Penis auf ganz ähnliche Weise, wie das Innere einer Vagina stimuliert.

Oft ist zudem das Äußere des Masturbators für einen guten Griff strukturiert. Viele Modelle sind doppelseitig und besitzen zwei komplett verschiedene Strukturen, die für mehr Abwechslung sorgen.

So benutzt man einen Masturbator bzw. eine Taschenmuschi

Jeder Masturbator und auch jede anatomisch geformte Taschenvagina muss unter Zuhilfenahme von Gleitgel verwendet werden. Sobald der Penis und das Innere des Masturbators mit Gel eingerieben sind, kann der Spaß losgehen:

Zunächst können Sie ihren Penis am Eingang der Taschenmuschi reiben und die damit verbundenen Empfindungen genießen. Wenn alles ausreichend feucht ist, können Sie anschließend auch tiefer in den Masturbator einzudringen. Hierbei mag es den Anschein haben, dass der Masturbator zu eng ist.

Doch passt sich sein Inneres Ihrem Penisumfang und Länge an. Sobald sie ganz in die Taschenvagina eingedrungen sind, können Sie das Äußere des Masturbators umgreifen und über Ihren Penis auf und ab bewegen.

Mehr Infos zur Taschenvagina:
Hierbei können Sie die Taschenvagina während der Bewegungen so drehen, dass die Spitze Ihres Penis besonders gut massiert wird. Eine weitere Möglichkeit der Stimulationssteigerung besteht darin, bei Masturbatoren, die am anderen Ende eine Öffnung besitzen, dieses Loch mit dem Finger teilweise oder ganz abzudecken, um den Sog im Inneren des Masturbators zu erhöhen.

Es ist gut möglich, dass Sie beim erstmaligen Gebrauch eines Masturbators sehr schnell kommen, aber das Verlängern der sexuellen Durchhaltekraft ist ja eines der Ziele einer Taschenvagina.

Ein Masturbator für mehr Spaß zu zweit

Eine Taschenmuschi kann auch wunderbar bei Sex in das Vorspiel integriert werden. Der Einsatz eines Masturbators ist auch sehr gut geeignet für eine gegenseitige Masturbation oder wenn Sie beim Sex nicht bis zum Ende gehen möchten.

Und wenn Ihre Geliebte bei der Handbefriedigung erschöpft wird, kann ein Masturbator eine tolle Hilfe leisten. Es wird Sie noch unglaublich erregen, wenn Ihre Partnerin die Taschenmuschi für Sie bewegt.

Quelle: Eis.de


Keine gute Lösung – Abnehmen mit Medikamenten

diaet ernaehrung und erotik

Immer wieder sieht man es im Fernsehen, in Zeitschriften oder auch in der Apotheke: Medikamente, mit denen man abnehmen soll. Sie kurbeln den Stoffwechsel an, ersetzen ganze Mahlzweiten weil sie im Magen aufquellen oder scheiden Fett, das man zu sich genommen hat, einfach unverdaut wieder aus. Es klingt alles ganz wunderbar und die Vorher-Nachher-Bilder, die gerne gezeigt werden, überzeugen. Doch was steckt wirklich dahinter?

Das Problem bei allen diesen Sachen liegt darin, dass es vielleicht einen kurzfristigen Effekt bringen mag. Doch auf lange Sicht gesehen sind die Pfunde hinterher schneller wieder drauf, als man sie abnehmen konnte. Sehen wir uns einmal Medikamente an, die den Stoffwechsel ankurbeln. Vielen ist nicht einmal ganz klar, was ihr Stoffwechsel genau ist. Beteiligt sind eine ganze Menge Organe.

Dazu gehören die Schilddrüse, die Hormone produziert. Die Bauchspeicheldrüse produziert Sekrete, die an der Verdauung beteiligt sind. Die Leber speichert Nährstoffe wie Eisen während die Galle für Fette zuständig ist. Der Darm nimmt Nährstoffe auf und transportiert sie weiter und scheidet überflüssiges aus.

Was man nicht vergessen darf beim abnehmen

Bei all der Abnehmerei und den Diäten wird zu leicht vergessen, dass unser Körper Nährstoffe braucht, um zu funktionieren. Bekommt er diese gar nicht oder nur in minderwertiger Qualität, beispielsweise in Form von Fertignahrung, kann er seine Arbeit nicht tun. Niemand käme auf die Idee sein Auto mit Wasser oder Cola zu betanken, damit es seinen Dienst tut. Mit unserem Körper versuchen wir aber genau das. Wir wollen alles zu uns nehmen können und dabei schlank sein.

Das funktioniert so nunmal nicht. Pulver, das im Magen aufquillt mag zwar das Hungergefühl kurzzeitig dämpfen, aber unser Körper lässt sich nicht austricksen. Hunger bedeutet in der Regel, dass Nährstoffe benötigt werden, und dazu braucht es mehr als ein paar Vitaminpillen. Nährstoffe werden am besten aufgenommen und verwertet, wenn sie natürlichen Ursprungs sind. Vitamin C aus der Dose wird nie die selbe Wirkung im Körper entfalten wie natürliches Vitamin C aus einer Paprika. Auf das Zusammenspiel und die Zusammensetzung kommt es an.

Fettabbau durch Diätkapseln ist ebenfalls fragwürdig

Und wie sieht es mit Pillen aus, die es gar nicht so weit kommen lassen, dass Fett aus der Nahrung aufgenommen wird?

abnehmen-mit-medikamenten abnehmpillen

Was die Werbung einem bei Diätkapseln wie Reduxan und Formoline L112 vorenthält ist der unappetitliche Teil des Ganzen. Wenn etwas nicht aufgenommen wird muss es wieder ausgeschieden werden. Und das funktioniert nicht immer ganz kontrolliert. Durchfall ist zumeist die Folge. Zudem haben diese Pillen andere Nebenwirkungen, die noch nicht genauer erforscht sind. Ein dauerhafter Effekt ist außerdem bei allen Hilfsmitteln nicht abzusehen. Wer alles so weiter macht wie bisher, der hat die Pfunde ganz schnell wieder drauf.

Im Prinzip ist Abnehmen eine reine Kopfsache. Man muss bereit sein, etwas zu ändern. Und das muss keineswegs von heute auf morgen gehen. Man kann die Sache auch langsam angehen. Und es kann durchaus auch Spaß machen, aus alten Mustern auszubrechen, etwas Neues zu versuchen und ausgetreten Pfade zu verlassen. Wenn man seine Ernährung ändern möchte beginnt man am besten beim Frühstück.

Es dauert gut zwei Monate, bis sich neue Gewohnheiten festgesetzt haben. Geht man es Schritt für Schritt an ist es wesentlich einfacher und überschaubarer, als alles gleich neu und perfekt machen zu wollen. Zwei Monate lang gibt es jetzt also ein gesundes Frühstück. Es soll schmecken und Spaß machen. Müsli ist nicht jedermanns Sache, viele empfinden es als zu trocken oder morgens zu anstrengend zu kauen.

Eine Alternative sind Frühstücksbreis, die man in verschiedenen Geschmacksrichtungen im Bioladen bekommt. Ein wenig Milch oder Joghurt dazu und fertig ist ein leckeres, gesundes Frühstück, das kaum mehr Zeit in Anspruch nimmt als zwei Scheiben Brot zu bestreichen.


Die Volkskrankheit Adipositas im Blick

Bei einer Adipositas handelt es sich um eine Ernährungs- oder Stoffwechselkrankheit, die starkes Übergewicht hervorruft. Umgangssprachlich wird eine Adipositas auch als Fettsucht bezeichnet. Bei der Fettsucht vermehrt sich das Körperfett, über das normale Maß hinaus und ist von krankhaften Auswirkungen gekennzeichnet. Nach der World-Health-Organisation (WHO) spricht man bei einem Körpermaßindex (BMI) von über 30kg/m, von einer Adipositas. Dabei lässt sich der Schweregrad in drei, über diesem BMI liegende Zonen, einteilen. Speziell der Bauchumfang, sowie das Taille-Hüfte-Verhältnis sind Indikatoren.

Wie eine Adipositas entstehen kann

Fettleibigkeit tritt vor allem in Industrieländern auf, in denen Nahrung in ausreichendem Maße zur Verfügung steht und in denen die Menschen sich arbeitsbedingt wenig bewegen. Die Adipositas wird durch eine falsche Ernährung, die sehr fett- und zuckerreich ist, begünstigt. Auch der übermäßige Konsum, sehr zuckerhaltiger Getränke begünstigt eine Adipositas. Oft werden die Grundsteine, die zu einer Fettsucht führen schon im Kindesalter gelegt. Häufig werden die Kinder falsch, mit zu zuckerhaltiger Babynahrung ernährt. Weitere Fehler werden dann in der Erziehung gemacht, mit Sätzen wie: „Der Teller wird leer gegessen“. Einer Person wird beigebracht, ganz unbewusst, über das eigene Sättigkeitsgefühl hinaus, zu essen. So nimmt man regelmäßig zu große Mengen an Nahrung zu sich. Ebenso spielt zu wenig Bewegung bei Übergewicht eine entscheidende Rolle. Es werden zu viele Kalorien aufgenommen, die der Körper nicht verbrennt und dann in Fettpolstern absetzt. Bei einer Adipositas können auch genetische Faktoren beteiligt sein, da genetische Faktoren den Grundumsatz, die Nahrungsverwertung und das Fettverteilungsmuster prägen.

Behandlung Adipositas

Das Therapieziel der Behandlung einer Adipositas ist immer die Gewichtsreduktion. Bevor die Therapie beginnt, sollte festgestellt werden, wie es zu der Adipositas kam. Diese kann nämlich auch aus psychischen Leiden, wie Minderwertigkeitskomplexen entstehen. Dann muss auch eine Psychotherapie eingesetzt werden. Im Rahmen der Therapie der Fettsucht wird dann versucht, das Essverhalten der betroffenen Person nachhaltig zu verändern. Dies wird auch unter Einbeziehung des sozialen Umfelds, wie der Familie, versucht. Ebenso wird versucht, das Bewegungsverhalten des Patienten positiv zu beeinflussen. Entscheidend ist bei der Behandlung, die Motivation des Betroffenen. Diese muss positiv gefördert werden. Der Patient muss das Gefühl haben, dass er sich mit der Therapie etwas Gutes tut und nicht, dass er bestraft wird. Er sollte Freude an Bewegung entwickeln, mit Sportarten, die ihm Spaß machen.

Empfehlung

Der Patient muss erkennen, dass er mit dieser Therapie nicht weg vom Übergewicht, sondern hin zum Leben kommt.

Mehr dazu auf : www.adipositas-gesellschaft.de/index.php?id=39


Slimsticks und Reduxan

Abnehmshakes wie Slimsticks erfreuen sich großer Beliebtheit.

Sie sind schnell zubereitet, werden in vielen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen angeboten und ermöglichen eine schnelle, sowie unkomplizierte Abnahme.

Was Ihnen das Slimsticks Abnehmpulver alles bietet :

Das Abnehmen mit Slimsticks ist nicht nur sehr einfach, sondern auch äußerst flexibel. Sie allein bestimmen, wann Sie die lecken Abnehmshakes zu sich nehmen und wie viele Mahlzeiten Sie durch einen Abnehmshake ersetzen wollen. Sind Sie außer Haus, können Sie das Pulver einfach in einem Shaker mit sich führen und bei Bedarf zubereiten. Da die Eiweißshakes in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten werden, können Sie Ihre Diät je nach Lust und Laune variieren, um ihre täglichen Shakes stets neu und spannend zu gestalten. Neben Slimsticks gibt es vom selben Anbieter auch noch die Reduxan Diät, ein weiteres Produkt das beim Abnehmen helfen soll.

Sie möchten nur ungern auf Ihre Essen verzichten? Auch da bieten die Abnehmshakes eine ideale Lösung! Wenn Ihnen das Ersetzen der Mahlzeiten durch Shakes zu schwer erscheint, so beginnen Sie doch einfach damit, lediglich eine Mahlzeit, beispielsweise das Abendessen, mit einem Abnehmdrink auszutauschen. Durch diese kleine Änderung sparen Sie bereits zahlreiche Kalorien ein und können sich über langsame, aber stetige Erfolge freuen. Haben Sie sich an das ausfallende Abendessen gewöhnt, so probieren Sie doch einfach einmal aus, ob Sie nicht auch Ihr Mittagessen mit einem leckeren Abnehmdrink austauschen wollen.

Wie das Abnehmen mit Slimsticks funktioniert

Der Abnehmdrink besitzt nicht nur alle für den Körper wichtigen Nährstoffe und Spurenelemente – auch ist er mit reinem Eiweiß angereichert, das nicht nur gut für die Muskeln ist, sondern auch einen stark sättigenden Effekt hat. Wer seine Mahlzeiten mit dem Abnehmdrink austauscht, brauch daher nicht zu befürchten, unter einer Mangelernährung oder starken Hungergefühlen zu leiden.
Werden alle Mahlzeiten durch Shakes ersetzt, so kann die täglich Aufnahme auf 800 bis 1200 Kalorien reduziert werden. Durch das hinzugefügte Eiweiß werden auftretende Hungergefühle gedämpft und das Durchhalten erleichtert. Zudem hält Eiweiß deutlich länger satt als beispielsweise Kohlenhydrate. Zwischen 0,5 und 2 Kilo können mit der Hilfe der Abnehmshakes abgenommen werden. Dies ist nicht nur eine hervorragende Leistung, sondern motiviert den Betroffenen ungemein, weiterhin durchzuhalten und nicht in alte Essgewohnheiten zurück zu fallen.

Wann das Abnehmen mit Slimsticks von einem Arzt überwacht werden sollte

Mitunter werden Abnehmshakes sogar im Rahmen von medizinischen Abnehmprogrammen eingesetzt, da sie nicht nur leicht zubereitet sind, sondern auch bei korrekter Einnahme zu schnellen Ergebnissen führen. Wichtig ist jedoch, dass die maximale Einnahmezeit zwölf Wochen nicht überschreiten und ein solch langer Zeitraum stets von einem Arzt beaufsichtigt werden sollte. Wer das Abnehmen mit Slimsticks ohne die Hilfe eines Doktors angehen möchte, sollte seine Mahlzeiten nicht länger als vier Wochen mit den Abnehmshakes ersetzen.

Mehr zum Thema findet man auf den Seiten :

www.t-online.de/lifestyle/abnehmen/

www.apotheken-umschau.de/Abnehmen


Rund ums abnehmen mit Kapseln

Der Jahreswechsel ist vorbei und man möchte seine Grundsätze erfüllen und abnehmen, doch wie soll man ohne Sport und nur durch Umstellung der Ernährung diese Grundsätze erreichen. Eine Diät allein hat nicht immer den gewünschten Erfolg gezeigt und die Kilos los zu werden, die man über die dunkle Jahreszeit angesammelt hat fällt schwer. Es fehlt an Motivation für den Sport und manche klagen auch sie hätten zu wenig Zeit, dass bezieht sich auch allgemein auf das abnehmen. Doch dank der medizinischen Forschung gibt es Kapseln, die einem eine Diät leichter machen und den Appetit mindern. Diese Kapseln sind effektiv und können eine Diät gezielt unterstützen. Durch diesen Synergieeffekt fällt das Abnehmen leichter.

Schnell und effektiv zum Wunschgewicht

schlank-oder-dick

Schnelles Gewicht reduzieren ist möglich, doch viele Fachleute sagen es soll auch nachhaltig sein. Die Motivation beginnt wenn die ersten Kilos purzeln. Mit Hilfe von Kapseln die den Appetit nehmen und die Aufnahme von Fett und Glucose im Körper verlangsamen und mindern schafft man es. Es ist einfach bequemer, denn eine gezielte Diät ist meist monoton und die Monotonie sorgt dafür dass meist der gewünschte Erfolg ausbleibt. Zudem ist Bewegung und Sport ein weiterer Baustein der immer vernachlässigt wird. Diese Kapseln die hier das Fett binden und den Körper entlasten sind völlig unbedenklich, denn heute sind diese Mittel klinisch erprobt und ausgereift. Diese Mittel sind 100 % organisch und werden über die Nahrungskette wieder vollständig ausgeschieden.

Diät Kapseln als Fettbinder sorgen für schneller Abnehmen

Natürliche Fettbinder Kapseln sorgen für eine geringe Aufnahme von Fett und Glucose im Körper. Wenn man diese Eigenschaften nutzt, dann kann man auch auf den Sport verzichten und seine Ernährung so umstellen, dass die Kilos in kurzer Zeit purzeln. Mit diesen Mitteln kann man bis zu etwa 28 % des Fett in der Ernährung aus dem Körper verbannen und dafür sorgen, das sich die Glucose nicht ebenfalls in Körperfett umwandelt. Natürlich sollte man immer auf eine genügend ausgewogene Ernährung achten und Fast Food meiden. Abnehmen geht nicht automatisch, sondern man muss gezielt auch darauf achten was man isst.

Jedoch wird der Appetit und der Heißhunger mit diesen Mitteln verringert und so ändert sich natürlich auch die Ernährung an sich. Sport ist nicht jedermanns Sache, aber Bewegung ist immer auch wichtig und wenn es nur der Spaziergang oder das Treppensteigen ist, Bewegung tut gut. So eine Diät mit diesen Mitteln als Ergänzung fällt dann auch ohne Sport leicht und das Abnehmen an sich wird nicht zur Geduldsprobe, sondern spürbare und sichtbare Erfolge auf der Waage stellen sich ein.


Diät Medikamente aus der Apotheke ?

An Fettleibigkeit leiden viele Menschen, die immer wieder versuchen die überschüssigen Pfunde zu verlieren. Der schnelle Lebensstil und die ungesunde Ernährung können dazu führen, dass man sehr schnell an Fettleibigkeit leidet und sich nicht mehr wohl in seiner Haut fühlt. Zu der ungesunden Ernährung gehört auch die Inaktivität, die die Faktoren für eine Fettansammlung sind. Allerdings kann man durch verschiedene Maßnahmen zu einer perfekten Figur kommen. Eine der Möglichkeiten ist es, dass man eine Diät anfängt und zu Medikamenten greift, die zu einem schnelleren Resultat führen. Die Medikamente, die man in der Apotheke kaufen kann, helfen bei der Fettverbrennung und regen den Stoffwechsel an, wie es auch auf Focus.de empfohlen wird.

Schritt 2

Dieser Schritt ist für eine perfekte Figur sehr wichtig und kann zu einem positiven Resultat führen. In der Apotheke bieten sich verschiedene Tabletten an, die das Abnehmen bei einer Diät anregen. Dabei muss man bedenken, dass die Fettleibigkeit nicht nur ein Problem der Ästhetik ist, sondern vielmehr auch auf die Gesundheit eine Auswirkung hat.

Bei einem übermäßigen Gewicht kann es dazu kommen, dass man an verschiedenen Folgekrankheiten leidet, die das Leben beeinträchtigen. Die Benutzung der Tabletten, die den Stoffwechsel anregen, können bei dem Abnehmen helfen. Sie wirken auf die Fettzellen ein und kurbeln die Verbrennung an, was sehr wichtig bei einer Diät ist. Die schlanke Figur kann auf diese Weise durch das Einnehmen der Tabletten aus der Apotheke erreicht werden. Dabei ist es empfehlenswert, wenn man die Dosierung streng unter Kontrolle hält und sich die Einnahme der Tabletten einteilt. Der Prozess der Fettverbrennung kann durch die Einnahme der Tabletten auf pflanzlicher Basis angeregt werden.

Herstellung im Überblick

Für die Herstellung der Tabletten, die zu einer Diät eingenommen werden, werden überwiegend natürliche Stoffe benutzt. Zu den natürlichen Stoffen, die die Fettverbrennung ankurbeln, gehören spezielle Obst- und Gemüsesorten, Pflanzen, aber auch der Extrakt von Kaffee. Zu der Einnahme der Tabletten sollte man eine gesunde Ernährung vorziehen, die das Entstehen der Fettpölsterchen gar nicht einmal zulassen. Die Medikamente werden nach dem Körpergewicht individuell dosiert, damit auf diese Weise die besten Resultate erzielt werden. Bei der Benutzung der Tabletten kommt es dazu, dass die Kalorien schneller verbrannt werden, als dass es der Fall durch eine andere Methode ist.

Die schlanke Figur kann durch eine kurze Zeit, bei einer passenden Dosierung der Medikamente, erreicht werden. Diese Methode verspricht, dass man auch ohne eine riskante und strenge Diät das gewünschte Ziel erreicht. Zu den bekanntesten Medikamenten zur Fettverbrennung zählen Fettburner und Fettblocker, die eine starke Auswirkung auf die überschüssigen Pfunde haben. Solche Diätprodukte garantieren, dass man schnell und problemlos das gewünschte Aussehen erreicht.

Dazu ist eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse empfehlenswert.

http://www.marathonfitness.de/fett-abnehmen-muskelaufbau-diaet